MITAREITER

10

LAND

Frankreich

KATEGORIE

Würzen & Dippen

GRÜNDUNG

1975

Produkte von Le Paludier de Guérande

Bei Guérande, im Süden der Bretagne an der französischen Atlantikküste, liegt das wohl größte noch erhaltene Salinengebiet Frankreichs.

Die Bourdic Institution ist ein Familienunternehmen, welches ursprünglich im Jahr 1975 von M. Bourdic gegründet wurde. Die Verbreitung von grobem Salz begann mit lokalen und regionalen Unternehmen. Im Laufe der Jahre ging der Verkauf von Bourdic Produkten zurück. Es wurde versucht den Erwartungen der Kunden, Konsumenten und Händler gerecht zu werden. Das eigentliche Salz der Paludier Guérande wurde mit aromatisierten Salz und Gewürzen aus dem Meer ergänzt.

Die Beschaffung von Meersalz wird von Bourdic entsprechend den Vorgaben verschiedener Gütesiegeln wie „Nature et Progrès“ und P.G.I Label für eine geschützte geografische Herkunft vollzogen.

Auf den Guérande Salzwiesen, wird die Ernte noch heute auf traditionelle Art und Weise mit Respekt für die Tradition der Vorfahren gemacht, die von Generation zu Generation weitergegeben wird.

Der Betrieb der Salinen

Die Salinen sind der Ort der Erzeugung des Meersalzes. Eine Reihe von Pools begünstigen, die die Verdunstung von Wasser und enthalten das Salz vom Meerwasser. Das Meerwasser wird durch Priele zu den Salzwiesen geliefert. Diese Kanäle unterschiedlicher Länge werden mit den Gezeiten und Koeffizienten gefüllt.

Der erste Verdampfungsteich dient als Reserve um Änderungen der Meereshöhe zwischen Ebbe und Flut zu umgehen. Der Verdampfungsteich hat auch noch eine zweite Rolle. Dadurch, dass das Wasser aus dem Meer ist abgelagert ist, sind alle Verunreinigungen und Schlamm bereits beseitigt.

Die tägliche Reserve ermöglicht die Nelken im Sumpf zu füttern, wo die Ernte von Salz und Meersalz stattfindet. Die Werkzeuge, welche in den Salzwiesen verwendet werden, haben sich über die Jahrhunderte kaum verändert.

Le Paludier de Guérande
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!